Feine Poren, rosige Wangen, ein makelloser Teint: Was machen Frauen, die schöne Haut haben, eigentlich richtig? Die Basics für schöne Haut, kennen wir schließlich alle: Nicht rauchen, keine ausgedehnten Sonnenbäder und egal was passiert, immer, aber auch wirklich immer abschminken vor dem Schlafengehen. Das war aber längst nicht alles! Es gibt noch viel mehr Dinge die du tun kannst um deine Haut strahlen zu lassen.

 

 

1. Vermeide heiße Bäder & Duschen

Du nimmst gern ein langes Schaumbad oder duscht extra heiß? Damit tust du deiner Haut keinen Gefallen. Heißes Wasser und Tenside im Schaum können den natürlichen Schutzmantel der Haut zerstören, trocknen sie aus, führen zu Rötungen und frühzeitiger Fältchenbildung. Reduziere also die Temperatur, achte auf natürliche Inhaltsstoffe im Duschgel und versuch es auch öfter mit Wechsel-Duschen.

 

2. Bring deinen Körper ins Schwitzen!

Die Haut ist ein Entgiftungsorgan. Das heißt, egal ob im Fitness-Studio, in der Sauna oder beim Yoga – versuche so oft wie möglich ins Schwitzen zu kommen. Dadurch wird die Durchblutung gefördert und Giftstoffe können besser ausgeschieden werden. Danach solltest du dich immer kühl abduschen, das lässt die Haut zusätzlich strahlen.

 

3. Vermeide zu viel Koffein und Alkohol

Tja, schlechte Nachrichten für alle Kaffee- und Cocktail-Trinker. Koffein macht zwar schön wach, aber ganz sicher keine schöne Haut, zumindest wenn mal zu viel davon trinkt. Koffein und Alkohol sind Diuretika, das heißt sie wirken harntreibend, entziehen dem Körper Wasser und trocken somit auch die Gesichtshaut aus. Sie wirkt blass, schlaff und fahl. Versuche also auf Alkohol zu verzichten und reduziere deinen Kaffeekonsum auf eine Tasse pro Tag.

 

4. Achte auf deine Ernährung

Du bist was du isst! Das gilt auch für die Haut. Wenn du dich hauptsächlich von nährstoffarmen Fertiggerichten ernährst, wird sich das in deinem Gesicht bemerkbar machen. Die Haut reagiert mit Pickel, großen Poren, Fältchen und Unregelmäßigkeiten. Entscheide dich daher lieber für frische, natürliche und biologische Lebensmittel und greif so oft wie möglich zu Obst und Gemüse.

 

5. Antioxidantien

Diese kleinen Helferlein sind unsere besten Freunde wenn es darum geht Fältchen zu bekämpfen. Sie lassen die Haut prall und frisch erscheinen und sorgen für den berühmten „Glowing-Effekt“. Wo sie drinstecken? Im grünen Tee! Matcha enthält besonders viele Antioxidantien. Trink zwei Tassen täglich und schon nach kurzer Zeit wirst du erste Resulate sehen.

 

6. Entgiftung

Funktionieren Verdauung und Entgiftungsfunktionen der Leber und Nieren nicht optimal, sieht man das deiner Gesichtshaut an. Trink viel Wasser, vermeide Zucker und integriere Ballaststoffe in deinen Speiseplan. Damit kurbelst du dein natürliches Entgiftungssystem an. Probiotika sind zusätzlich empfehlenswert.

 

7. Weniger Make-up

Deine Poren wollen atmen! Versuche also Make-up so oft wie möglich zu vermeiden. Falls du ohne nicht leben kannst, achte auf die Inhaltsstoffe. Parabene und Silikone (sind besonders in Primern enthalten) legen sich wie eine Plastikschicht über die Haut und verstopfen die Poren. Zumindest zwei Make up freie Tage pro Woche sollten schon drin sein!

 

8. Nicht Rauchen! Lass es einfach!

 

9. Weniger Stress

Ausreichend Schlaf und Entspannung werden leider viel zu oft unterschätzt, vor allem im Zusammenhang mit der Haut. Stress und wenig Schlaf sind Gift für dein Gesicht! Achte darauf mindestens sieben bis acht Stunden pro Nacht zu schlafen. Nimm dir Zeit um täglich abzuschalten, versuche immer wieder tief durchzuatmen, auch deiner Haut zu liebe.