WomensBest_DailyNews

Weißere, gesündere Zähne und den Körper entgiften mit Kokosnussöl!

 

Ein alter Beauty-Trend erlebt sein Comeback!

Das Internet ist voll mit wilden Behauptungen rund um das Thema “Oil Pulling“. bei uns besser bekannt als Ölziehen. Dabei wird der Mund regelmäßig mit einem Schluck Öl gespült. Die Zähne werden weißer, Karies verschwindet und der ganze Körper wird entgiftet, heißt es jedenfalls. Doch was ist dran an dem Hype?

 

Fakt ist, Ölziehen ist eigentlich ein alter Hut und wurde bereits vor tausenden von Jahren in der Ayurvedischen Medizin angewandt. Das Öl saugt schädliche Bakterien, Pilze oder Toxine einfach auf wie ein Schwamm. Dem Körper werden die Gifte praktisch „entzogen“ daher auch der Name Ölziehen.

 

Wie funktioniert’s?

1.   Einmal am Tag 1 Esslöffel natives Kokosnussöl einnehmen.

2.   Nicht runterschlucken! 15-20 Minuten lang im Mund lassen und damit spülen.

3.   Nach der vorgegebenen Zeit das Öl in den Müll spucken – niemals ins Waschbecken, da das Koksöl fest wird wenn es abkühlt und den Abfluss verstopft!

4.   Anschließend den Mund mit Wasser ausspülen und die Zähne wie gewohnt putzen.

 

Die Vorteile?

–   Weißere Zähne

–   hilft bei Zahnfleischentzündungen oder Karies

–   Lindert Zahnempfindlichkeit

–   Kräftigung der Zähne und Zahnfleisch

–   Weniger Mundgeruch

–   hilft bei Zahnfleischbluten

–   befreit den Körper von Giftstoffen (Quecksilber, Schwermetalle,…)

–   Hilft bei Migräne

–   Erleichtert Allergiesymptome

–   … und den gefürchteten Kater.

 

Funktioniert es wirklich?

Der Hype rund um das Thema „Oil Pulling“ hat schon seine Berechtigung. Studien haben gezeigt, ES WIRKT! Zwar nicht bei jedem und nicht sofort, doch das ist eben bei vielen Hausmitteln der Fall. Man muss schon ein bisschen Geduld mitbringen, aber nach ein bis zwei Wochen sollte man schon die ersten Resultate sehen und spüren. Für alle Zweifler: Es gibt KEINE Nebenwirkungen und kostet (fast) nichts. Wieso also nicht einfach mal probieren?