WomensBest_DailyNews

Schluss mit M2Lashes, RevitaLash oder teuren Wimpernverlängerungen! Wir zeigen dir wie du deine Wimpern auf ganz natürliche Weise zum Wachsen bringst!

 

Es ist wohl eines der bestgehüteten Geheimnisse im Bereich der Natur-Kosmetik und die absolute Nr. 1 aller Hausmittel für längere Wimpern: Rizinusöl! Das Öl des Wunderbaums ist ein echter Beautyhelfer, der in keinem Badezimmerschrank fehlen sollte.

 

Wie funktioniert’s?

Rizinusöl wirkt sich nicht nur positiv auf das Wachstum der Wimpern aus sondern auch auf das der Haare und Augenbrauen.Es enthält einen hohen Anteil an Omega-9-Fettsäuren, welche sowohl das Haar als auch die Wurzel mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Es verfügt über antibakterielle und entzündungshemmenden Eigenschaften, welche das Haarwachstum zusätzlich unterstützen.

 

ACHTUNG:

Immer ein 100% reines, biologische, kaltgepresstes Rizinusöl verwenden! Bei dieser Methode bleiben die meisten Vitamine des Öls enthalten

 

Die richtige Anwendung

Reinige dein Gesicht und entferne sämtliche Make Up-Reste. Trage mit den Fingern jeweils einen Tropfen Rizinusöl auf deine Wimpern auf. Verteile es gründlich vom Wimpernkranz bis in die Spitzen und streiche es leicht dem Lid entlang. Am besten du trägst das Öl jeden Abend auf bevor du ins Bett gehst und wäschst es dann in der Früh ab.

 

Wann sind die ersten Resultate sichtbar?

Bei manchen sind erste Erfolge bereits nach einer Woche sichtbar, bei anderen dauert es etwas länger. Wenn du einen deutlichen Vorher-Nachher-Unterschied erwartest, dann musst du schon etwas Geduld mitbringen. Jedoch, nach 4 Monaten sollten deine Wimpern ihre maximale Länge erreicht haben.

 

Weitere Tipps für längere Wimpern

Vaseline

Vaseline ist ebenso wie Rizinusöl ein bewährtes Hausmittel für längere Wimpern. Durch die Stärkung der kleinen Härchen wird dem Wimpernausfall vorgebeugt und die Maximallänge erreicht. Streiche mit den Fingern jeden Abend etwas Vaseline auf deine Lider und Wimpern oder benutze eine sauber Mascara-Bürste.

 

Ernährung

Auch durch deine Ernährung kannst du das Wachstum deiner Wimpern beeinflussen. Nahrungsergänzungsmittel wie Biotin oder Kieselsäure stärken die Struktur von Haut, Haaren und Nägeln und fördern somit auch das Wachstum der Wimpern. Erste Erfolge sind jedoch erst ab drei Monaten zu erwarten. Proteinreiche Lebensmittel, Eier, Hirse oder Nahrungsmittel mit einem hohen Gehalt an Vitamin A, C oder E sind ebenso hilfreich.

 

Weg mit der Wimpernzange!

Schon der einmalige Gebrauch einer Wimpernzange schädigt die Struktur der Wimpern. Sie werden brüchig, dünn oder fallen aus. Versuche daher möglichst darauf zu verzichten.