WomensBest_DailyNews

Du bist skeptisch?
Funktioniert besser als jedes herkömmliche Deo - OHNE schädliche Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen.

 

Es gibt viele Gründe kein Deo aus der Drogerie zu benutzen. Wohl an erster Stelle steht die Tatsache, dass die meisten Deos Aluminium und weitere toxische Inhaltsstoffe benutzen, um die Schweißbildung zu unterdrücken. Nicht ohne Grund, denn das funktioniert einwandfrei, doch zu welchem Preis?

 

Aluminium steht nämlich im Verdacht, das Krebsrisiko zu erhöhen, und wird auch immer wieder mit Alzheimer in Verbindung gebracht.

 

Diese Inhaltsstoffe sind giftig:

–   Aluminiumsalze: Verengen die Porenkanäle der Haut und stehen im Verdacht die Hormone zu beeinflussen und Krebszellen hervorzurufen.

 

–   Parabene: Steckt in seh vielen Kosmetikprodukten und kann den Hormonhaushalt stören bzw. wird in Verbindung gebracht mit Fehlgeburten und Organschäden.

 

–    Propylenglykol: Kann Schäden am Zentralnervensystem, der Leber und am Herzen hervorrufen.

 

–    Phtalate: Können Leber, Nieren und Fortpflanzungsorgane schädigen.

 

–    Triclosan: Wirkt erbgutschädigend, leberschädigend und wird durch die Herstellungsweise mit Dioxin verunreinigt.

 

Wenn du bereits auf der Suche nach Deos ohne schädlichen Inhaltsstoffen bist, dann hast du vielleicht schon bemerkt, dass dies gar nicht so einfach ist. Dann versuch’s doch einfach mit diesem Rezept! Bekämpft Schweiß und Geruch effektiv, selbst beim Sport!

 

Was du brauchst:

–   1/2 Tasse Kokosnussöl: wirkt antibakteriell und beruhigend
–   2 Esslöffel Natron: Bekämpft den Geruch
–   2 Esslöffel Maisstärke: wirkt schweißhemmend
–   10 Tropfen Ätherisches Öl (Wir empfehlen Teebaumöl, Rosmarin oder Lavendel Öl): für den Duft


WomensBest_DailyNews

 

Zubereitung:

1.   Das Kokosöl in einen kleinen Topf füllen und bei geringer Wärmezufuhr auf dem Herd schmelzen lassen.

2.   Wenn das Kokosöl vollständig geschmolzen ist, das Natron zufügen und mit einem kleinen Schneebesen kräftig verrühren.

3.   Jetzt die Maisstärke kräftig einrühren bis alles eine geschmeidig ist.

4.   Zum Schluss noch das Ätherische Öl dazugeben und fertig! Nun kann die warme Masse in eine alte Deo-Tube oder ein kleines Cremedöschen, abgefüllt werden.

 

Wenn die Masse nach einigen Stunden abgekühlt ist, ist sie einsatzbereit! Die Deocreme hält sich 4 - 6 Monate. Am besten im Kühlschrank aufbewahren.