WomensBest_DailyNews

Sind wir doch mal ehrlich, Füße sind nicht gerade unser Lieblingsthema… Doch Schwielen, verhornte Stellen oder sogar rissige Fersen sind ein absolutes No-Go - nicht nur in optischer Hinsicht. Auch für die Gesundheit unserer Füße ist es wichtig, dass wir Hornhaut regelmäßig entfernen. Mit unseren Tips werden deine Füße in kürzester Zeit babyweich und supergepflegt.

 

Kokosnussöl

Generell gilt, Öl wirkt bei trockenen Füßen besser als Cremes oder Lotionen, da es nicht so schnell von der Haut absorbiert wird. Kokosöl spendet besonders viel Feuchtigkeit und bekämpft Hornhaut in kürzester Zeit. Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften wirkt es auch sehr effektiv gegen Pilzinfektionen und Fußgeruch.

 

1.   Für die Anwendung die Füße vor dem Schlafengehen in warmem Wasser einweichen und vorsichtig mit einem Luffaschwamm schrubben.

2.   Die Füße gründlich trocknen und anschließend großzügig mit Kokosöl einreiben.

3.   Über Nacht saubere, weiße Socken tragen und das Öl am nächsten Morgen abwaschen. Für optimale Ergebnisse sollte diese Anwendung mehrere Tage hintereinander durchgeführt werden.

 

Bereits eine kleine Menge Kokosnussöl nach jedem Duschgang reicht aus um die Feuchtigkeitsbarriere der Haut wieder vollständig herzustellen und Fußgeruch 24 Stunden lang fernzuhalten.

 

Epsom Salz

Ein entgiftendes Bad mit Epsom Salz regt die Durchblutung an, lindert Schmerzen und unterstützt den Heilungsprozess trockener Füße. Epsom Salz vertreibt auch lästigen Fußgeruch und bekämpft Infektionen oder Bakterien. Giftstoffe werden über die Fußsohlen ausgeschwitzt und durch das Salz im Wasser gebunden. Daher sollte das Wasser sehr warm sein.

 

1.   Eine halbe Tasse Epsom Salz in das Fußbad geben.

2.   Bade deine Füße darin für mindestens 10 Minuten.

3.   Entferne überschüssige Hornhaut mit einem Bimstein oder Loofah.

4.   Lass deine Füße für weitere 10 Minuten im Fußbad.

5.   Danach trockne sie gründlich ab und trage Kokosnussöl, Olivenöl oder Vaseline auf.

6.   Einmal die Woche wiederholen.