WomensBest_DailyNews

Traumhaft lange Haare in REKORDZEIT!


 

Gesundes, glänzendes und vor allem langes Haar ist wohl der Inbegriff für Schönheit. Leider sind nur die wenigsten von uns damit gesegnet, denn das durchschnittliche Haarwachstum liegt nur bei etwa einem Zentimeter pro Monat. Glücklicherweise kann man mit diesen Tipps etwas nachhelfen. So wird im Nu aus kurzen, traurigen Strähnen eine lange Walle-Mähne.

 

Rizinusöl

Rizinusöl überzeugt immer wieder durch seine Unterstützung beim Haarwachstum, kräftigt die Haare und verleiht ihnen einen seidigen Glanz. Bei regelmäßiger Pflege werden die Haare gesünder, voller und vor allem auch länger. Das Öl sollte jedoch immer auf frisch gereinigtem Haar angewandt werden. Dazu einfach eine halbe Tasse Rizinusöl in die handtuchtrockenen Haare portionsweise einmassieren und mindestens 45 Minuten einwirken lassen. Wobei für geschädigtes Haar oder als Intensivkur auch eine Einwirkung über Nacht erfolgen kann.

 

Die Durchblutung verbessern

Damit die Haare ideal wachsen können, muss der Haarbereich gut durchblutet sein. Massiere deine Kopfhaut täglich, entweder im trockenen Zustand oder mit warmen Öl. Erwärme einfach etwas Rizinus-, Oliven- oder Kokosöl bis es eine angenehme Temperatur erreicht hat (nicht zum kochen bringen) und dann massiere damit deine Kopfhaut. Beginne bei der Stirn und arbeite dich in kreisenden Bewegungen Richtung Nacken. Nach etwa zehn Minuten verteilst du das Öl auch in die Haarlängen und lässt es noch mal zehn Minuten einwirken. Danach gründlich ausspülen.

 

Unterstützung von Innen

Eine gesunde Ernährung ist das A und O für langes, glänzendes Haar. Zink, Eiweiß, die Vitamine C und E, Omega 3-Fettsäuren und Lycopen sind laut Spezialisten besonders wichtige Nährstoffe für die Haare. Eine ganz besondere Rolle spielt jedoch Biotin. Oft auch als Schönheitsvitamin bezeichnet, sorgt es für stärkere Nägel und fördert auf längere Zeit gesehen auch das Haarwachstum. Das B Vitamin steckt vor allem in in Eiern, Hülsenfrüchten, Kürbiskernen, Spinat, Avocados und Sojabohnen.

 

Nie im nassen Zustand kämmen

Dies ist vielleicht das Schlimmste was du deinen Haaren antun kannst. Im nassen Zustand sind sie am empfindlichsten und brechen leichter. Am Besten du lässt deine Haare luftrocknen und kämmst sie nur im trockenen Zustand.