WomensBest_DailyNews

Dass Apfelessig gesund ist, weiß mittlerweile jedes Kind. Doch die fermentierte Flüssigkeit hat das Zeug zum regelrechte Multitalent! Die darin enthaltenen Enzyme sorgen nicht nur für reine Haut und glänzende Haare, sondern regen auch Fettverbrennung und Stoffwechsel an.

 

# Hilft dir Gewicht zu verlieren

Bereits mehrere Studien bestätigen, dass Menschen die für zwölf Wochen täglich Apfelessig zu sich nahmen, mehr Gewicht verloren als jene die dies nicht taten. Die enthaltene Säure regt Stoffwechsel und Fettverbrennung an, macht satt und hilft bei der Verdauung.

 

# Glänzende Haare

Eine Mischung aus Apfelessig und Wasser, wirkt besser als der teuerste Conditioner. Die Essigsäure bewirkt, dass sich die Schuppen zusammenziehen und wieder anliegen. Dadurch wirkt auch die Haarpracht strahlend und gesund. Einfach ein großes Glas zur Hälfte mit Essig und zur anderen Hälfte mit Wasser füllen und nach der Haarwäsche gleichmäßig im Haar verteilen. Kurz einwirken lassen und danach ausspülen. Die Haare werden glänzend und geschmeidig.

 

# Bekämpft Schuppen

Essig ist auch sehr effektiv bei Schuppen, denn die Säure bringt den pH-Wert der Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht. Einfach Wasser mit Essig im Verhältnis 1:1 mischen und gleichmäßig über im Haar und auf der Kopfhaut verteilen. Kurz einwirken lassen und dann mit klarem Wasser ausspülen. Nach jeder Haarwäsche durchführen bis sich das gewünschte Ergebnis einstellt.

 

# Strahlende, reine Haut

Durch seine Fruchtsäure wirkt Apfelessig wie ein Peeling, zieht die Poren zusammen und stabilisiert den pH-Wert der Haut. Er ist daher das ideale Gesichtswasser. Dafür mischt man einen Teelöffel Apfelessig mit einer Tasse Wasser und gibt es auf einen Wattebausch. Nach der Reinigung mit dem Wattepad das Gesicht abtupfen und anschließend nicht mehr abspülen. Der Geruch verschwindet nach kürzester Zeit. Ist die Haut sehr empfindlich, kann man die Mischung mit noch mehr Wasser verdünnen.

 

# Natürliches Reinigungsmittel

Herkömmliches Obst und Gemüse ist voll mit Pestiziden und Fungiziden, doch leider wird man die durch normales waschen oft nicht los. Apfelessig wirkt antibakteriell und eignet sich hervorragend als Reinigungsmittel.

 

# Hellt die Zähne auf

Apfelessig wirkt antibakteriell, zerstört schädliche Bakterien im Mund und hilft gegen Zahnverfärbungen. Vor dem Zähneputzen 1-2 Minuten mit wasserverdünntem Apfelessig durchgurgeln, anschließend Zähne putzen. Mit der Zeit werden die Zähne weißer Aber nicht übertreiben! Essig ist eine Säure die den Zahnschmelz angreifen und schädigen kann.

 

# Gegen Mundgeruch

Die antibakterielle Wirkung von Apfelessig verbessert die Mundflora und bekämpft auch jene Bakterien die Mundgeruch verursachen.

 

# Stabilisiert den Blutzuckerspiegel

Ein häufig hoher Blutzuckerspiegel führt oft zu einem chronischen Insulinhoch. Ein hoher Insulinspiegel jedoch hemmt regelrecht den Abbau von Fettgewebe – man nimmt trotz vermeintlich eiserner Diät kein Gramm ab. Sobald ein zu hoher Insulinwert wieder zur Norm zurückfindet, können die Pölsterchen endlich auch wieder schmelzen. Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/apfelessig.html#ixzz3rMRrvjde

 

# Gegen Verstopfung

Das in Apfelessig enthaltene Pektin ist ein wasserlöslicher Ballaststoff, welcher die Darmtätigkeit und anregt. Bei Verstopfung helfen bereits zwei Esslöffel Essig in einem Glas Wasser über den Tag verteilt trinken.

 

# Gut für die Verdauung

Apfelessig gehört zu den fermentierten Lebensmitteln, begünstigt daher die Bildung einer gesunden Darmflora und hilft bei der Verdauung, indem er die Bildung von Verdauungssäften anregt.

 

Du magst den Geschmack nicht? Kein Problem! Einfach zwei Esslöffel Apfelessig mit Wasser, Honig und Fruchtsaft mischen. Hat den selben Effekt.

 

WICHTIG: Immer auf die Qualität achten! Apfelessig sollte in biologischer, natürlicher und unerhitzter Form verwendet werden.