Interviews

Lass dich von Senada Greca inspirieren und erfahre mehr ĂĽber ihren ganzheitlichen Fitnessansatz

Women's Best Interview Team

Lesedauer: 9min

Auf TikTok können wir sehen, wie sie an der Seite einer Yacht hängt und dabei Sit-Ups macht. Hinter dieser Powerfrau steckt aber noch so viel mehr! 💥 Lies unser Interview und erfahre mehr über die Women’s Best-Athletin!

Name: Senada Greca

Wohnort: Washington, D.C. USA

Instagram: @senada.greca

Kannst du mehr über dich und deine Arbeit erzählen?

Wo soll ich da nur anfangen? Meine Instagram Community ist sehr wichtig für mich. Ich liebe es, jeden einzelnen zu motivieren und bei Fragen zu Fitness, Gesundheit & Wohlbefinden weiterhelfen zu können. Dann bin ich noch Gründerin und Trainerin meiner Crush It by Senada Greca App. Ich arbeite ständig an neuen Programmen und Möglichkeiten, die App zu erweitern, damit sie nicht nur bei der körperlichen Fitness weiterhilft. Ich habe Yoga und Meditation in meine App miteinbezogen, damit meine Crush It Crew, die Mitglieder meiner Crush It App, nicht nur körperlich, sondern auch geistig ihr Bestes geben können. Ich bin sehr gerne für meine Crew da und freue mich jeden Tag aufs Neue über die Gespräche und den Austausch in unserer privaten Chatgruppe. Die Gruppe besteht aus inspirierenden Menschen, die voneinander lernen können, egal um was es sich handelt. Es ist unglaublich, wie sehr sie mich motivieren und ich bin stolz darauf, ihre Trainerin sein zu dürfen.

Noch dazu bin ich gerade dabei, zwei weitere Unternehmen zu grĂĽnden!

Wann ging deine Reise los? Gab es ein bestimmtes Ereignis oder eine Situation, woraufhin du dich entschieden hast, dich zu verändern?

Nach meinem Universitätsabschluss arbeitete ich in der Finanzwelt und musste viele Überstunden machen, obwohl ich gleichzeitig einen Master-Abschluss machte. Nach ein paar Jahren suchte ich nach etwas Erfüllenderem und wechselte in die Medizinbranche. Leider fühlte ich mich immer noch in einer Unternehmenswelt gefangen, in der sich Arbeit wirklich wie Arbeit anfühlte. Was sich jedoch nie wie Arbeit angefühlt hat, war Bewegung – egal in welcher Form. 

Schon sehr lange wusste ich, dass ich anderen helfen will – dass es meine Berufung ist, für andere da zu sein. Da ich den positiven Effekt von Bewegung für Körper und Geist selbst erfahren durfte, habe ich irgendwann einfach alles miteinander verbunden. Mir wurde klar, dass ich anderen helfen kann, die gleiche Erfahrung zu machen. Obwohl ein Master of Business Administration (MBA) für die Gründung eines Unternehmens natürlich ein klarer Vorteil ist, waren meine Entschlossenheit, meine Leidenschaft und Begeisterung für Fitness entscheidend. Ich erwarb die erforderlichen Zertifikate für Fitness, Bewegung und Yoga. Die treibende Kraft, nicht nur meinen Körper, sondern auch meinen Geist zu trainieren, war mein Streben nach Information und neuen Erfahrungen. Die yogischen Lehren besagen, dass es 99% Praxis und 1% Theorie sind. Ich lerne ständig von Gurus, versuche, die Lehren in die Praxis umzusetzen und höre dabei genau auf meinen Körper. Ausgestattet mit all diesem Wissen und dieser Erfahrung habe ich beschlossen, meine täglichen Workouts auf Instagram zu teilen, mit dem Ziel, jedem zu helfen, der auf meine Seite stößt. Mein kostenloses Angebot fand einen großen Anklang und die Anzahl meiner Follower ist rasant angestiegen.


Auch wenn meine Instagram-Workouts einen guten Ausgangspunkt für erfahrene Sportler darstellen, wurde mir schnell klar, dass ich noch viel mehr Tipps und persönliche Erfahrung bieten konnte. So entstand das Online-Business mit meinen Fitnessprogrammen und später meine Crush It by Senada Greca App, die entwickelt wurde, als ich noch Vollzeit beim US-amerikanischen Unternehmen Corporate America arbeitete. Später habe ich mich dann voll und ganz auf mein Online-Business konzentriert.

Woher nimmst du die Inspiration, so konsequent zu bleiben?

Bewegung war schon immer meine Therapie – schon als Kind, als ich noch im kommunistischen Albanien lebte. Nachdem ich als Teenager in die USA gezogen bin, war Sport meine Möglichkeit, neue Freunde zu finden. Und als Erwachsene erkannte ich den starken Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und geistiger Gesundheit. Ich kümmere mich konsequent um meinen Körper, denn ich weiß, dass ich nur diesen einen Körper habe und er mein Zuhause ist. Ich habe mir fest vorgenommen, meinen Körper und Geist so gut wie möglich zu erhalten, solange ich lebe.

Was sind deine Ziele als Trainerin? Was willst du in deiner Community erreichen?

Ich möchte an erster Stelle erreichen, dass die Menschen in meiner Community sich selbst lieben, so wie sie sind. Erst dann kann man ihnen helfen, die langfristigen Veränderungen, die sie sich so sehr wünschen, einzuführen. Ich sage immer, dass man nicht sein Bestes für jemanden tut, den man nicht mag, aber man tut es für jemanden, den man liebt. Mein Ziel ist es, den Menschen zu helfen, kurzfristige Trends wie “Bauchmuskeln in 2 Wochen” oder “In 4 Wochen zum Bikini-Body” zu vergessen. Diese Versprechen mögen zwar verlockend sein, führen aber nicht zu echten Veränderungen. Ich erlebe immer wieder, wie viele Menschen, die eigentlich dazu bereit sind, ihr Leben zu verändern, sich schwer dabei tun. Das liegt daran, dass sie ihr “WARUM” noch nicht gefunden haben – den zwingenden Grund, der sie dazu bringt, jeden Tag körperlich aktiv zu sein.

Wenn Menschen sich auf das “WAS” konzentrieren, wie z. B. X Kilo abzunehmen oder wieder in eine bestimmte Kleidung zu passen, ist das leider nicht so leicht zu erkennen und man drückt sich eher vor dem Training. Aber wenn man ein “WARUM” hat, ist es sowohl persönlich als auch greifbar. Es soll ein Orientierungspunkt sein – ein Punkt, der für dich persönlich so bedeutsam ist, dass er dich dazu bringt, eine Stunde früher aufzustehen, um zu trainieren, anstatt dich nochmal im Bett umzudrehen und weiterzuschlafen. Dein “WARUM” soll so gut sein, dass es dich dazu bringt, jeden Tag Sport zu treiben. Es soll dir die Motivation geben, fit zu werden, egal wie viele Ablenkungen dir in den Weg kommen.

Deine Einstellung zu Fitness ist wirklich einzigartig, dynamisch und funktional. Kannst du uns mehr darüber erzählen, wie du die Verbindung zwischen Geist und Muskeln in dein Training integrierst – besser bekannt als Mind-Muscle-Connection – und uns deine allgemeine Einstellung zu Fitness erläutern.

Ich gebe mein Bestes, damit Fitness Spaß macht, kreativ und funktional und für so viele Menschen wie möglich zugänglich ist – sei es über meine Instagram-Seite oder meine Crush It App. Die eine Sache, die sich durch alles hindurchzieht, mit der ich anderen versuche, weiterzuhelfen und die ich auch selbst anwende, ist Mind-Muscle-Connection (MMC). Bleib im Hier und Jetzt – konzentriere dich im Jetzt auf die Übung, die du gerade ausführst. Konzentriere dich nur auf die Ausführung der Bewegung. Verlangsame die Bewegungen, konzentriere dich auf den arbeitenden Muskel, berühre ihn, drücke ihn, spüre ihn und führe jede Übung mit Absicht und Präzision aus. Je mehr wir uns mit dem/den zu trainierenden Muskel/n beschäftigen, desto besser sind die Ergebnisse. Ich verdanke mein körperliches Aussehen nicht dem Heben schwerer Gewichte, sondern vielmehr meinem Fokus auf Mind-Muscle-Connection.


Ein großer Vorteil von MMC ist, dass die Verbindung der Bewegung und gleichzeitig das Bewusstsein für die Bewegung der Muskeln zu einer Art Bewegungsmeditation wird. Wenn es uns gelingt, innerlich ruhig und fokussiert zu sein, können wir erfahren, wie sich Bewegung anfühlt. Dies führt zu einer einzigartigen Verbindung von Körper und Geist. Bewegung wird als eine Art Therapie betrachtet, um unser Inneres zu schützen und zu heilen. Dieser irdische Körper wird als unser einzig wahres Zuhause angesehen, deshalb sollten wir ihn hegen und pflegen, so gut wir können.

Wie und woher nimmst du die Inspiration fĂĽr deine Workouts?

Wenn ich so darüber nachdenke, hat meine Herkunft aus einem Land mit begrenzten Mitteln wahrscheinlich etwas damit zu tun. Denn wenn man, Fitnessgeräte, Gegenstände aus dem Haushalt oder gar keine Geräte nutzen kann, um innovative Übungen zu entwickeln, muss man einfach kreativ werden. Dieser ständige Wunsch nach Innovation lässt mich manchmal nachts nicht schlafen. Aber die Inspiration kommt von dem Wunsch, bestehende Übungen zu verbessern, indem man sie bereits mit wenigen oder gar keinen Geräten oder mit leicht verfügbaren Gegenständen ausführen kann, sodass die Übungen für alle zugänglich sind. Mein tiefes Verständnis für die Funktion unserer Muskeln und die Richtung ihrer Fasern, die der Schlüssel zur Muskelentwicklung sind, hilft mir bei der Entwicklung effektiver, innovativer Übungen. Und schließlich möchte ich dafür sorgen, dass die Menschen Spaß am Training haben und sich nicht davor scheuen. Wenn man ein gewisses Maß an Spaß & Innovation in ein Workout-Programm einbringt und es gleichzeitig effektiv hält, ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Programm auch langfristig durchgehalten wird, hoch.

In deiner Vergangenheit hast du mit Ängsten, Depressionen und Essstörungen zu kämpfen gehabt. Was hat dir dabei geholfen und welchen Rat würdest du anderen Frauen geben, die dasselbe durchmachen?

„Mens sana in corpore sano“ Dieser Satz, der im ersten Jahrhundert nach Christus vom römischen Dichter Juvenal geprägt wurde, hat auf mich immer noch einen sehr starken Einfluss: „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“. Obwohl ich jedem, der mit Ängsten und Depressionen zu kämpfen hat, dringend empfehle, mit einem Fachmann zu sprechen, habe ich persönlich große Hilfe in der täglichen Bewegung gefunden. Bei mir fing es damit an, dass ich laufen ging und dabei Selbsthilfebücher hörte. Ich begann mit Yoga und Meditation. Dann ging ich vom Laufen zum Krafttraining über. Indem ich an Stärke gewann, gewann ich auch an Selbstvertrauen. Ich begann, meinen Körper mit Energie zu versorgen, um eine optimale körperliche und geistige Gesundheit zu erreichen. Außerdem begann ich, mich mit der Mind-Muscle-Connection zu beschäftigen – ein echter Wendepunkt. Wenn wir bei einer bestimmten Bewegung einfach nur präsent sind, ermöglicht uns das, einen Moment kompletter innerer Ruhe zu finden und fühlen. Ein Moment, der uns sonst vielleicht entgehen würde. Unser Workout wird zu einer Art Bewegungstherapie, von der Körper und Geist gleichermaßen profitieren.

Mein Ratschlag wäre also folgender: Sprich mit einem Therapeuten, achte aber auch auf Fitness, Meditation und Yoga und mache sie zu einem untrennbaren Bestandteil deines Lebens. Das war und ist für mich wesentlich, und ich hoffe, dass es auch anderen Menschen weiterhilft.

Du bist ein großer Fan von Yoga, Achtsamkeit und Meditation. Kannst du uns mehr von deiner Selbstpflege erzählen und erklären, warum ein ganzheitlicher Ansatz für Gesundheit und Fitness deiner Meinung nach wichtig ist?

Ich glaube an einen ganzheitlichen Fitnessansatz, denn wir sind mehr als nur ein Körper. Unser Geist und unsere Seele brauchen ebenso viel Zuwendung wie unser Körper. Ich habe festgestellt, dass die achtsame Pflege unseres Körpers auch unserem Geist und unserer Seele guttut. Wenn wir uns erlauben, auf die Signale unseres Körpers zu hören und uns achtsam zu bewegen, können wir nicht nur Verletzungen vorbeugen, sondern auch unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit maximieren.

Ich baue Yoga in meine Routine ein, nicht nur, um mein Gleichgewicht und meine Beweglichkeit zu verbessern, was wiederum meiner körperlichen Fitness zugutekommt, sondern auch, um meinen Geist zur Ruhe zu bringen und meine Aufmerksamkeit nach innen zu richten. Wir greifen zu selten auf die Kraft der Meditation zurück, obwohl bereits ein paar Minuten täglich einen großen Einfluss auf unsere Psyche und damit auch auf unseren Körper haben können. Wenn wir uns in einem guten geistigen und spirituellen Zustand befinden, sind wir in der Lage, in allen Bereichen des Lebens bessere Leistungen zu erbringen. Aus diesem Grund habe ich meine Crush It By Senada Greca App entwickelt, in der ich meine gesamten Erfahrungen miteinbringe.

Du hast eine so starke Online-Präsenz und Community – 3,2 Millionen Follower auf Instagram! Wie kam es zu diesem Riesenerfolg, und was wünschst du dir, dass Menschen von deinem Instagram-Content mitnehmen?

Ich konnte meine Online-Präsenz recht schnell ausbauen, aber das war nicht ohne Herzschmerz und harte Arbeit. Eines Tages im Jahr 2019 beschloss ich, mein komplettes, tägliches Training und mein Wissen mit allen zu teilen, die davon profitieren können, ohne etwas dafür zu erwarten. Ich wusste, dass es meine Leidenschaft war, anderen dabei zu helfen, körperlich und geistig fit zu werden. Ich wusste, was Fitness für mich getan hatte, und ich wollte mein Wissen in einem größeren Rahmen weitergeben als nur durch persönliche Trainings. Also filmte ich konsequent jeden Tag, stand bereits sehr früh am Morgen auf und veröffentlichte Content, den meine Community sehr hilfreich fand, und der Rest war Geschichte. Für mich persönlich hat achtsames Training eine große Bedeutung, da wir unseren Körper und Geist damit langfristig pflegen können. Ich glaube wirklich, dass sich die Menschen mit diesem authentischen Ansatz identifizieren können.

Außerdem möchte ich, dass die Menschen von meinem Content etwas mitnehmen, nämlich den Fokus auf langfristige Gesundheit. Kurzfristige Ziele können gut sein, aber wir haben diesen einen Körper und Geist für den Rest unseres Lebens, also verdienen sie es, dass man sich um sie kümmert – ein Leben lang. Wenn wir uns durch achtsames Training und richtige Ernährung um uns selbst kümmern, werden sich die körperlichen Ergebnisse und die gewünschte Ästhetik von selbst ergeben.

Deine Oberschenkelmuskeln sind der Wahnsinn – würdest du dein Geheimnis mit uns teilen?

Meine Lieblingsübung für die hintere Oberschenkelmuskulatur besteht aus zwei Teilen. Obwohl ich Abwechslung liebe, wird das Superset aus Romanian Deadlifts und Hamstring Curls immer zu meinen Favoriten zählen. Ich weiß… nicht gerade kreativ, aber simpel und für jedes Fitness-Level geeignet.

Welche Nahrungsergänzungsmittel nimmst du zu dir? Und welche Produkte von Women’s Best liebst du?

Das Vegan Protein und die BCAAs sind meine absoluten Favoriten bei Women’s Best.

Du hast dich entschieden, mit Women’s Best zusammenzuarbeiten. Wenn man bedenkt wofür du dich einsetzt, was hat dich bewegt, Teil der Community zu werden?

Es gibt zwar viele Unternehmen, aber ich habe mich für Women’s Best entschieden, weil ich an ihre Mission glaube, Frauen jeglicher Herkunft, Größe, und Hautfarbe zu unterstützen und inspirieren. Ich glaube, dass es ein Unternehmen mit hoher Integrität ist, und das ist mir sehr wichtig.


Ähnliche Beiträge

Be part of our community

Sei immer up-to-date mit unserem Newsletter
Women's Best seen on ProSieben
Women's Best seen on Forbes
Women's Best seen on Women's Health
Women's Best seen on Sat.1
Women's Best seen on Grazia
Women's Best seen on Cosmopolitan
Women's Best seen on sixx