Gesundheit

Geschwollene Beine? So kannst du Wassereinlagerungen loswerden!

Women's Best Health Team

Ein Besuch beim Chinesen und dein Gesicht sieht aus wie ein Ballon? Du leidest an geschwollenen Beinen, F├╝├čen oder Fingern? Dabei handelt es sich um Wasseransammlungen. Die sind zwar meist harmlos, jedoch alles andere als sch├Ân. Wir zeigen dir die 8 besten Tipps und Tricks, wie du ├╝bersch├╝ssiges Wasser am schnellsten wieder los wirst.

Wassereinlagerungen: Symptome

  • geschwollene Augenlider am Morgen
  • aufgeschwemmtes Gesicht
  • geschwollene Handgelenke, Kn├Âchel, H├Ąnde und F├╝├če
  • Schwellungen am ganzen K├Ârper trotz geringem K├Ârpergewicht

Wassereinlagerungen: Ursachen

  • zu viel Natrium/Salz
  • schlechte Durchblutung
  • zu wenig Sport
  • schlechte Ern├Ąhrung (Mangel an Kalium, Calcium, Vitaminen oder Proteinen)
  • Reaktion auf Medikamente
  • Dehydration (der K├Ârper speichert das Wasser)
  • Hormonelle Ver├Ąnderungen
  • Allergien
  • Menopause
  • Stress
  • Schwangerschaft
  • St├Ârungen an der Schilddr├╝se
  • Herz-, Leber- oder Nieren-Probleme

Was hilft gegen Wassereinlagerungen? Die 8 besten Tipps zusammengefasst

#1 Weniger Salz essen und Wassereinlagerungen loswerden

Salz ist f├╝r den K├Ârper ├╝berlebenswichtig. Zu viel Salz f├Ârdert jedoch die Ansammlung von K├Ârperfl├╝ssigkeiten im Gewebe. Willst du Wassereinlagerungen loswerden, verzichte 2 Tage komplett auf Salz. Und danach Fertiggerichte, salzige Snacks, Lebensmittel in Konserven und Fast Food vermeiden. Stattdessen besser mit Kr├Ąutern w├╝rzen.

#2 Entw├Ąssernde Lebensmittel bek├Ąmpfen Wassereinlagerungen auf nat├╝rlichem Weg

Lebensmittel wie Apfelessig, Spargel, Ananas, Gurke, Knoblauch, Erdbeeren, Sellerie, Gr├╝ner Tee, Fenchel und Petersilie wirken harntreibend und entw├Ąssernd. Sie haben einen hohen Wasseranteil und f├Ârdern die Ausschwemmung von Giftstoffen aus dem K├Ârper. Dadurch helfen sie Wassereinlagerungen zu reduzieren und versorgen den K├Ârper mit vielen sch├╝tzenden Vitaminen.

#3 Geschwollene Beine? L├Âwenzahn und Brennnessel helfen!

L├Âwenzahn und Brennnessel wirken wie ein nat├╝rliches Diuretikum und helfen dabei ├╝bersch├╝ssige Fl├╝ssigkeit aus dem K├Ârper zu entfernen. Dank des hohen Kaliumgehalts wird der Natriumgehalt im K├Ârper ausgeglichen. Dadurch werden Schwellungen und Entz├╝ndungen reduziert, die durch Wassereinlagerungen verursacht wurden.So bereitest du L├Âwenzahn- oder Brennnesseltee zu: 1 Teel├Âffel frische oder getrocknete Bl├Ątter in einer Tasse mit hei├čem Wasser geben und bedeckt 5 bis 7 Minuten ziehen lassen. Anschlie├čend abseihen und den Tee 2 bis 3 Mal t├Ąglich trinken.

 #4 Wassereinlagerungen loswerden in der Sauna

Saunieren ist eine weitere M├Âglichkeit, um Wassereinlagerungen schnell loszuwerden. ├ťbersch├╝ssiges Wasser und Giftstoffe werden innerhalb k├╝rzester Zeit einfach ausgeschwitzt. Jedoch sollten Saunag├Ąnge nicht ├Âfter als zweimal die Woche durchgef├╝hrt werden.

#5 Wasser in den Beinen? Ursache k├Ânnte zu wenig Sport und Bewegung sein

Du fragst dich, warum du Wasser in den Beinen hast? Grund hierf├╝r k├Ânnte zu wenig Sport sein. Laufen, Radfahren, oder intensives Training, jede Art von Bewegung bewirkt, dass der K├Ârper schwitzt und besser durchblutet wird. Dadurch werden ├╝bersch├╝ssiges Wasser, Salz und Gifte ausgeschwemmt. Also nichts wie los ÔÇô Motiviere dich mit einem neuen Trainingsoutfit aus den WomenÔÇÖs Best Sportswear Kollektionen und auf gehtÔÇÖs zum Workout!

 #6 Wassereinlagerungen: Ursachen sind auch Alkohol und Koffein

Beide Genussmittel wirken zwar harntreibend, sorgen aber gleichzeitig f├╝r eine k├Ârperliche Dehydration. Dies f├╝hrt wiederum dazu, dass der K├Ârper beginnt Wasser zu speichern. Statt Alkohol und Kaffee lieber zu gr├╝nem Tee greifen. Der wirkt auch harntreibend, jedoch ohne Nebenwirkungen.

#7 Epsom Salz: Ein Geheimtipp, wenn du Wassereinlagerungen loswerden willst

Bittersalzb├Ąder regen die Giftstoffausschwemmung im K├Ârper an. Sie helfen Schwellungen, und Entz├╝ndungen zu lindern und ├╝bersch├╝ssige Fl├╝ssigkeiten auszuleiten. Einfach 2 Tassen Bittersalz ins warme Badewasser geben und 10 bis 15 Minuten darin baden. Das Bad 3 Mal pro Woche wiederholen. WICHTIG: Das Badewasser sollte nicht zu hei├č sein. Hitze f├Ârdert Wassereinlagerungen.

 #8 Was hilft gegen Wassereinlagerungen? Ausreichend Trinken!

Ein Tipp, den du einfach in deinen Alltag einbauen kannst, ist mehr Wasser zu trinken. Denn: Wassermangel f├╝hrt zu Wassereinlagerungen. Klingt zwar paradox, ist aber so. Unser K├Ârper ben├Âtigt ausreichend Fl├╝ssigkeit f├╝r etliche Zellvorg├Ąnge. Wasser hilft dabei, Giftstoffe aus dem K├Ârper zu sp├╝len und Wassereinlagerungen in Armen und Beinen zu reduzieren.

Ist dir Wasser allein zu langweilig, kannst du auf gesunde, unges├╝├čte Tees oder ab und zu auf zuckerarme Smoothies wie unseren gr├╝nen Superfood Smoothie┬á zur├╝ckgreifen.



├ähnliche Beitr├Ąge

Be part of our community

Sei immer up-to-date mit unserem Newsletter
Women's Best seen on ProSieben
Women's Best seen on Forbes
Women's Best seen on Women's Health
Women's Best seen on Sat.1
Women's Best seen on Grazia
Women's Best seen on Cosmopolitan
Women's Best seen on sixx