Interviews

Lass dich von unserer Lieblingsbritin Courtney Black inspirieren und erfahre mehr darüber, wie sie wahre Stärke beweisen konnte!

Women's Best Interview Team

Lesedauer: 4min

Courtney Black – die britische Queen der Home-Workouts, Sunday Times-Bestsellerautorin und Unternehmerin – erzählt von ihrer Vergangenheit und wie sie es geschafft hat, gesund und glücklich zu sein. 👸 Lies unser Interview und erfahre mehr über die Women’s Best-Athletin!

Name: Courtney Black

Wohnort: London

Größe: 160 cm

Geburtsdatum: 31. Juli 1996

Instagram: @courtneydblack

Kannst du mehr über dich und deine Arbeit erzählen?

Ich arbeite hauptberuflich als Fitness-Trainerin für meine App THE COURTNEY BLACK APP – dort unterstütze ich täglich Tausende von Menschen bei ihren Fitness- und Gesundheitszielen, um die glücklichste und beste Version aus ihnen herauszuholen. Durch Social Media versuche ich anderen Menschen ein gesundes Essverhalten und Tipps rund um das Thema Fitness und Gesundheit näherzubringen.

Wann ging deine Reise los? Gab es ein bestimmtes Ereignis oder eine bestimmte Situation, woraufhin du deine Leidenschaft fĂĽr Fitness entdeckt und gewusst hast, dass du auf dem richtigen Weg bist?

Bei mir hat alles vor rund 7 Jahren angefangen, als ich mit einer Essstörung zu kämpfen hatte. Damals wurde mir bewusst, dass ich nicht genug über meinen Körper wusste und wie ich ihn am besten versorgen sollte. Ich ließ mich stark von den Medien beeinflussen und wollte immer noch dünner werden, statt stärker.

Daraufhin habe ich mir vorgenommen, jedem weiterzuhelfen, der in der gleichen Situation steckte wie ich.

Wie oft in der Woche machst du Sport? Wie sehen deine Workouts aus?

Ich trainiere 5 Mal pro Woche und filme alle meine Workouts für meine App. Diese bestehen zum Teil aus Krafttraining und HIIT-Cardio. Ich bin ein Fan vom Split Training, bei dem ich mich entweder auf meinen Ober- oder Unterkörper, oder auf bestimmte Körperteile konzentriere. Außerdem baue ich immer Übungen für meine Rumpfmuskulatur ein, da diese wichtig ist für eine starke Basis.

Du hast früher an einer Essstörung gelitten. Wie hast du es geschafft, diese zu überwinden?

Google war mein bester Freund und ich suchte ständig nach Möglichkeiten, wie ich am schnellsten abnehmen, Fett und Kalorien verbrennen oder mich weniger hungrig fühlen konnte. Ich suchte nach Tipps, wie ich dünner werden und so viele Kalorien wie nur möglich verbrennen konnte. Ich lief auf dem Laufband und habe mir gleichzeitig Model-Shows angesehen, und versuchte jede einzelne Kalorie zu verbrennen, die ich zu mir nahm, ohne zu bedenken, dass mein Körper Nahrung brauchte… UM ZU ÜBERLEBEN. Ich wurde mehrere Jahre von diesen Essstörungen begleitet und schränkte mein Leben ungemein ein, nur weil ich ein bestimmtes Schönheitsideal im Kopf hatte. Das alles hat dazu geführt, dass ich bestimmte Nahrungsmittel nicht mehr essen wollte, mich nicht mehr mit anderen Menschen getroffen habe, nicht mehr auf Urlaub gefahren bin – meine Gedanken kreisten ständig um das Thema Abnehmen. Ich verlor viele Freunde, mir fehlte es an Energie und ich hatte schräge Essgewohnheiten entwickelt (ich aß zu wenig, manchmal kaute ich das Essen nur und spuckte es wieder aus, ich hatte Essanfälle). Schlussendlich hatte ich mit einer gestörten Körperwahrnehmung zu kämpfen und verlor sogar meine Regelblutung.

An diesem Punkt wusste ich, dass Schluss sein musste. Ich hatte es satt, dass Essen mein Leben und mein Wohlbefinden so sehr in der Hand hatte und ich wertvolle Beziehungen ruinierte, weil ich mich von allen abkapselte. Ich begann langsam wieder mehr Kalorien zu mir zu nehmen und hörte mit dem exzessiven Training auf (ich bin jeden Tag stundenlang gelaufen!). Als ich anfing zuzunehmen, war es natürlich beängstigend, aber die tollen Ergebnisse haben mich angetrieben, nicht aufzugeben!

Wie sieht heute deine Beziehung zu Essen aus? Was ist dein Lieblingsessen und hast du vielleicht sogar eine Lieblingsnascherei?

Heute fühle ich mich so stark, athletisch und kraftvoll wie noch nie – ganz zu schweigen von der Energie und Freude, die ich habe. Die Beziehung zu meiner Familie und meinen Freunden ist besser als je zuvor, weil ich nun fröhlich und lebenslustig bin. Vorher konnte ich kaum ein Gespräch führen, weil ich einfach keine Energie hatte! Ich habe kein Problem damit, von Nahrungsmitteln umgeben zu sein. Das machte mich früher nervös, aber heute esse ich alles ohne Ausnahme. Ausgewogenheit ist der Schlüssel zum Erfolg.

Ich liebe toskanische Pasta mit Garnelen, ein Gericht aus meiner App!

Ich bin der Meinung, dass alle Lebensmittel gleichwertig sind, solange man mit Maß isst, deshalb würde ich auch nichts als “Nascherei” definieren.

Es ist beeindruckend, dass du es geschafft hast, zu dir – der echten Courtney – zurückzufinden. Wenn du darüber nachdenkst, wo du jetzt im Vergleich zu vor fünf Jahren stehst, worauf bist du dann am meisten stolz?

Die starke und ehrliche Frau, die aus mir geworden ist!

Was würdest du jemandem raten, der ein negatives Selbstbild hat oder unter einem gestörten Essverhalten leidet?

Begebe dich bewusst nicht in Situationen, die dich an dir zweifeln lassen. Entfolge jedem, der dir das Gefühl gibt, nicht wertvoll zu sein. Hör damit auf, in den Spiegel zu schauen, nur um Dinge zu bemängeln, die dich an dir stören. Hänge stattdessen überall Notizen auf, die dich daran erinnern, wie toll du bist!

Was liebst du am meisten an deiner Community und deinen Followern?

Ich liebe es, wie ehrlich wir miteinander sind. Sollte jemand von uns mal einen schlechten Tag haben, dann können wir miteinander reden, ohne verurteilt zu werden!

Wie wĂĽrdest du dich in fĂĽnf Worten beschreiben?

Energetisch, fĂĽrsorglich, engagiert, leidenschaftlich, lebhaft.

Welche Produkte von Women’s Best verwendest du? Wann und warum?

Das Women’s Best Fit Pro Whey trinke ich am liebsten nach dem Workout und in Smoothies. Das Vegan Protein mische ich gerne unter meinen Haferbrei – das ist so cremig und lecker! Die Apple Cider Vinegar Gummies unterstützen meine Verdauung.  Die BCAAs helfen, genügend Flüssigkeit zu mir zu nehmen, und bei verzögert auftretendem Muskelkater nach dem Training. Das Creatine verwende ich für Kraft und Ausdauer. Das Proteinpulver schmeckt richtig gut und ist auch super praktisch. Die Smart Bars sind der perfekte Snack für zwischendurch.

Hast du eine Women’s Best Kollektion, die dir besonders gut gefällt? Oder sogar eine Lieblingsfarbe – wenn ja, warum?

Die Power Kollektion in Red oder Khaki!

Du hast dich entschieden, mit Women’s Best zusammenzuarbeiten. Warum wolltest du Teil der Women’s Best-Familie sein?

Ich arbeite fast seit dem Beginn meiner Fitness-Reise mit Women’s Best zusammen und ich finde es toll, dass ich gemeinsam mit der Marke wachsen konnte. Alle im Team sind super fürsorglich und wollen nur das Beste füreinander. Auch die anderen Athletinnen finde ich sehr inspirierend und ich schätze es sehr, mit einem so großartigen Team zusammenarbeiten zu dürfen.


Ähnliche Beiträge

Be part of our community

Sei immer up-to-date mit unserem Newsletter
Women's Best seen on ProSieben
Women's Best seen on Forbes
Women's Best seen on Women's Health
Women's Best seen on Sat.1
Women's Best seen on Grazia
Women's Best seen on Cosmopolitan
Women's Best seen on sixx