WomensBest_Recipes

Zutaten:

Portionen: 5-6

 

1kg Rippchen (ca. 10-12 Rippchen)
350ml Ananassaft
2 Esslöffel brauner Zucker
1 Teelöffel Sesamöl
4 Esslöffel salzarme Sojasauce
1 Esslöffel Reisessig
2 Esslöffel kleingehackter, frischer Ingwer
4 Knoblauchzehen, zerdrückt oder kleingehackt
3 Lauchzwiebel, dünn geschnitten
1 ganze Ananas, geschält und in in 1cm dicke Stücke geschnitten
Salz
schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung:

Gebe die Rippchen in ein Frischhaltebeutel und lege sie beiseite.

 

Gebe den Ananassaft, braunen Zucker, Sesamöl, Sojasauce, Reisessig, Ingwer, Knoblauch und Lauchzwiebel in eine Schüssel und mische sie mit einem Schneebesen. Fülle nun diese Mixtur in den Frischhaltebeutel mit den Rippchen und lasse sie für 6 bis 8 Stunden im Kühlschrank marinieren. Du kannst den Beutel ab und zu umdrehen, damit die Marinade gleichmäßig verteilt ist.

 

Erhitze den Grill auf mittel-hohe Hitze. Bestreiche die Ananas ganz leicht mit einem pflanzlichen Öl(Sesamöl) und streue ganz wenig Salz darüber. Platziere die Rippchen und die Ananasstücke auf den Grill. (Wenn du einen Grill mit einem zwei Fächern hast, dann kannst du die Ananasstücke auf den oberen Fach geben.) Bestreue die Rippchen auf dem Grill mit Salz und Pfeffer.

 

Grille die Rippchen für 3 bis 5 Minuten pro Seite bis sie gleichmäßig braun und durch sind. Die Grillzeit hängt natürlich auch davon ab, wie groß und dick die Rippchen sind. Sehr dünne Rippchen sind schneller durch als extra dicke Stücke, die 5 bis 7 Minuten pro Seite beanspruchen. Wende die Ananasstücke nach ein paar Minuten bis sie etwas weich sind und ein Grillmuster erkennbar wird. Wenn alles durch ist, kannst du die Rippchen und Ananasstücke vom Grill runternehmen und gleich servieren.

 

Guten Appetit!