Gesundheit

Viel Wasser trinken: Diese Vorteile bringen dir 3 Liter Wasser am Tag!

Women's Best Health Team

Du willst schönere Haut, mehr Energie, weniger Heißhunger und einen besseren Stoffwechsel? Dann solltest du viel Wasser trinken zur Gewohnheit machen!

Das passiert, wenn du nicht genug stilles Wasser trinkst

Jeder weiß, wie wichtig es ist viel Wasser zu trinken – und dennoch trinken wir zu wenig. Der Mensch kann wochenlang ohne Nahrung ĂŒberleben (Mahatma Gandhi schaffte es 21 Tage!), doch ohne Wasser hĂ€lt er es nur wenige Tage aus. Unser Körper besteht zu fast 70 % aus FlĂŒssigkeit. Bekommt er zu wenig Wasser, kommt es zur Dehydration. Dabei werden Blut und Gewebe zunehmend Wasser entzogen. Das Blut verdickt sich, kann nicht mehr so gut fließen und dadurch werden die Sauerstoff- und NĂ€hrstoffversorgung der Zellen herabgesetzt. Es kommt zu geistigen und körperlichen Leistungseinbußen.

Wie viel trinken am Tag?

Wer viel Sport macht, Kaffee trinkt und oft in die Sauna geht, hat einen verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohen Wasserverlust. Diesen muss der Körper wieder ausgleichen. Wir bei Women’s Best haben den Selbsttest gemacht und jeden Tag 3,5 Liter Wasser getrunken. Zuvor waren es ca. 2 bis 2,5 Liter, doch durch einen Liter mehr Wasser pro Tag hat sich einiges verĂ€ndert.

Wenn man mehr Wasser trinkt, gewöhnt sich der Körper sehr schnell an die grĂ¶ĂŸere FlĂŒssigkeitsmenge, somit tritt auch hĂ€ufiger ein DurstgefĂŒhl ein. Vorteil: Man muss sich nicht stĂ€ndig daran erinnern zu trinken, man tut es einfach. Nachteil: Man muss STÄNDIG auf die Toilette. Doch das nimmt man gerne in Kauf. Wenn der Urin fast wasserklar ist, dann haben wir genĂŒgend getrunken.

Viel Wasser trinken: Diese 11 Vorteile gibt es

1. Schönere Haut durch genug trinken

Schon nach drei Tagen machen sich erste positive VerÀnderungen bemerkbar. Der Teint ist rosiger, die Haut praller und strahlender. Nicht ohne Grund, denn das zusÀtzliche Wasser polstert die Haut von innen auf. Ist der Körper dehydriert, entstehen TrockenheitsfÀltchen und der Teint wirkt fahl.

2. Mehr Energie durch 3 Liter am Tag trinken

Schluss mit chronischer MĂŒdigkeit und Erschöpfung. Das berĂŒchtigte Nachmittagstief hat keine Chance mehr! Wasser sorgt nĂ€mlich dafĂŒr, dass die StoffwechselvorgĂ€nge optimal funktionieren. Das heißt, dass mehr NĂ€hrstoffe in die Zellen transportiert werden können. Die Folge: mehr Energie und eine verbesserte LeistungsfĂ€higkeit.

3. Wasser trinken beugt Kopfschmerzen vor

Einer der HauptgrĂŒnde fĂŒr MigrĂ€ne und Kopfweh ist Dehydration. Kein Wunder, denn das Gehirn besteht zu 95 % (!!) aus Wasser. Das heißt, beim kleinsten FlĂŒssigkeitsmangel wird es nicht optimal mit Wasser und Sauerstoff versorgt. Es schrumpft in sich zusammen und meldet ganz schnell Schmerzsignale, um auf den Mangel aufmerksam zu machen. Bei der nĂ€chsten Kopfwehattacke also lieber erst einen Liter Wasser trinken, als sofort zum Schmerzmittel zu greifen.

4. Viel Wasser trinken und weniger Heißhunger bekommen

Oftmals verwechseln wir Hunger- und DurstgefĂŒhl und essen, anstatt zu trinken. So ist festzustellen, dass der Heißhunger deutlich weniger wird, wenn man den ganzen Tag ĂŒber genug trinkt. Nimmt man vor jeder Mahlzeit (auch vor Snacks) ein großes Glas Wasser zu sich, isst man automatisch weniger, weil das Wasser den Magen zum Nulltarif fĂŒllt und das SĂ€ttigungsgefĂŒhl schneller eintritt.

5. Bessere Gelenke

Unsere GelenkflĂŒssigkeit lĂ€sst mit der Zeit nach. Die Folge davon können Bandscheibenprobleme, Rheuma, Arthritis und RĂŒckenschmerzen sein. Wasser wird als Puffer und Gleitmittel in den Spalten der Gelenke benötigt. Die Signale fĂŒr Wassermangel können Gelenkschmerzen und stichartige Schmerzen sein. Im schlimmsten Fall können die Knochen aneinander reiben – es kann zu EntzĂŒndungen oder sogar Rheuma kommen. Durch genĂŒgend Wasser bleiben unsere Gelenke geschmeidig, also immer genug trinken!

6. Anti-Aging: Zu wenig trinken kann sich negativ auf dein Hautbild auswirken

Man kann cremen so viel man will, wenn die Haut von innen keine Feuchtigkeit bekommt, sieht man schnell alt aus. Wenn man zu wenig Wasser trinkt, vertrocknet die Haut regelrecht. Wir brauchen Wasser, um prall und frisch auszusehen, bzw. Falten aufzufĂŒllen.

Unser Tipp: FĂŒr ein noch frischeres Erscheinungsbild kannst du deine Haut zusĂ€tzlich mit feuchtigkeitsspendenden Collagen versorgen. Dabei hilft dir unser True Beauty Collagen Drink, der deine Haut im Nu zum Strahlen bringt.

7. Wasser trinken entgiftet

Wasser schwemmt Gifte und Schlacken aus unserem Körper und unterstĂŒtzt Leber und Nieren bei der Arbeit. Wenn diese beiden Organe nicht mehr ordentlich arbeiten können, kommt es zu einer Art Vergiftung. Besonders, wenn wir rauchen und Alkohol oder viel Koffein trinken, brauchen wir extra viel Wasser. Auch bei einer proteinreichen ErnĂ€hrung mĂŒssen wir mehr trinken, weil die Nieren mehr Harn produzieren.

8. Keine roten, trockenen Augen mehr

Unsere Augen bestehen zu fast 99 % aus Wasser! Durch Kontaktlinsen, Handy-Bildschirme oder zu viel Computer-Arbeit können die Augen trocken werden. Viel Wasser trinken lÀsst rote und trockene Augen wieder strahlen!

 

9. Keine Konzentration? Genug trinken hilft!

MĂŒdigkeit und KonzentrationsschwĂ€che sind nur einige Symptome, wenn unser Gehirn zu wenig Wasser bekommt. Generell greifen wir dann eher zum Kaffee, doch leider ist das genau der falsche Ansatz. Zuerst immer ein großes Glas Wasser trinken, das unterstĂŒtzt die Konzentration besser als Koffein.

10. 3 Liter am Tag trinken und bessere Knochen bekommen

Das scheinbar feste Gewebe der Knochen besteht immerhin aus fast 22 % Wasser. Wenn man zu wenig Wasser trinkt, fĂ€ngt der Körper an dieses Wasser von ĂŒberall her zu holen, wo er es kriegen kann – auch aus den Knochen. Die Folge davon kann Osteoporose bzw. Knochenschwund sein. Das kann durch mehr Wasser trinken vermieden werden.

11. Mehr Leistung beim Sport durch Wasser trinken

Gut trainierte Muskeln bestehen zu 75 % aus Wasser. Damit sie leistungsfĂ€hig bleiben, sich schnell regenerieren und wachsen können, brauchen wir also Wasser. Zu wenig davon löst KrĂ€mpfe und Schmerzen aus. Außerdem dauert die Regeneration lĂ€nger. 

Quick Tipps, mit denen du viel Wasser trinken in deinen Alltag integrierst

  • Die ersten Anzeichen fĂŒr Wassermangel sind: Sodbrennen, KonzentrationsschwĂ€che, MĂŒdigkeit, HungergefĂŒhl, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, schlechte Laune, Mundgeruch oder Gelenkschmerzen. Also nicht immer erst trinken, wenn man Durst hat – da ist es meist schon zu spĂ€t.
  • Immer und ĂŒberall eine Wasserflasche mitnehmen und einen großen Krug Wasser auf den Schreibtisch stellen.
  • Wasser kann man auch essen! Am besten viele wasserreiche Lebensmittel, wie rohes GemĂŒse und Obst, in den Speiseplan einbauen.
  • SĂ€fte oder sonstige GetrĂ€nke zĂ€hlen nicht! Auf Energydrinks komplett verzichten und zu jeder Tasse Kaffee, zwei GlĂ€ser Wasser trinken, denn Koffein entzieht dem Körper Wasser. Besser: GrĂŒnen Tee trinken

Ähnliche BeitrĂ€ge

Be part of it!

Women's Best seen on ProSieben
Women's Best seen on Forbes
Women's Best seen on Women's Health
Women's Best seen on Sat.1
Women's Best seen on Grazia
Women's Best seen on Cosmopolitan
Women's Best seen on sixx